ganzheitlich gesund
Was sind effektive Mikroorganismen?

Effektive Mikroorganismen - kurz EM - sind eine ausgesuchte Mischung lebensfördernder Bakterien. Sie helfen überall dort, wo das natürliche Gleichgewicht aus dem Lot geraten ist...mehr

Kleine Helfer für deine Gesundheit

Aktuell im net

Ökostrom-Webhosting von UD Media

Animal Biosa für Pferde

Kleine Helfer für die Futterverwertung

Animal Biosa ist ein fermentierter Kräuterauszug zur Herstellung von Silage und Bokashi.

  • Animal Biosa ist ein biologisches Produkt auf der Basis von Milchsäurebakterien (= MSB-basiert), das zur Herstellung von Silage und Bokashi eingesetzt wird.
  • 7 verschiedene Stämme von Milchsäurebakterien sorgen dafür, dass ein breites Spektrum vergärbarer Kohlenhydrate zügig zu Milch- und Essigsäure umgesetzt wird.
  • Die 7 Stämme decken einen weiten Temperaturbereich ab, so dass Animal Biosa eine große Temperaturflexibilität während des Silierungsprozesses aufweist.
  • Animal Biosa wird aus kontrolliert ökologischen Zutaten (Melasse und Kräuterauszügen) hergestellt.
  • Das bedeutet auch dass Animal Biosa GVO-frei ist, d.h. es enthält keine gentechnisch veränderten Organismen und auch keine Derivate von solchen.
  • Animal Biosa ist frei von Konservierungs- und Zusatzstoffen

Animal Biosa wird als konzentrierte Starterkultur geliefert, die unter Zugabe von Wasser und Melasse aktiviert und damit um ein dreißigfaches vermehrt werden kann, was ökonomisch vorteilhaft ist. Die Aktivierung hat den großen Vorteil, dass die Mikroorganismen in ihrer vitalsten Phase und in größtmöglicher Anzahl eingesetzt werden können. (Keine Lebendzellzahl-Verlust durch Lagerung, keine Reaktivierungsphase nach Gefriertrocknung).
 
Eine Starterkultur darf nur einmal aktiviert werden, weil ansonsten das Gleichgewicht der Bakteriensymbiose verändert und eine Wirkung nicht garantiert werden kann. (Anleitung zur Aktivierung).
 

Silage

Die Silierung ist eine uralte, gesunde und natürliche Konservierungsmethode, die auch in der Lebensmittelherstellung angewandt wird. Das Ziel der Silierung ist es mit einem Minimum an Energieverlust und mit einer möglichst geringen Verminderung des Futterwertes Futterpflanzen zu hochwertigem Futter zu konservieren. Auch ohne Zusatz von Siliermitteln tragen hierzu die natürlich vorkommenden Milchsäurebakterien bei. Sobald der Sauerstoff durch aerobe Bakterien verbraucht ist, beginnen sie die Kohlehydrate zu Milchsäure zu vergären, was zu einer Absenkung des pH-Wertes führt. Die Abwesenheit von Sauerstoff in Kombination mit einem niedrigen pH-Wert und die Reduktion leicht abbaubarer Kohlenhydrate während des Gärprozesses schaffen ein extrem ungünstiges Milieu für andere Bakterien und Pilze.

Warum Siliermittel zusetzen?
Die Zahl der natürlich vorkommenden Milchsäurebakterien auf dem Pflanzenmaterial ist häufig relativ gering (typisch unter 1000 KbE per Gramm Pflanzenmaterial). Der Erfolg des Silierprozesses ist aber stark von der Geschwindigkeit der Milchsäurebildung abhängig. Wird nicht schnell genug ausreichend Milchsäure gebildet, kommen auch andere unerwünschte Bakterien zum Zuge. Dies führt zur Bildung von Sporen und ungewünschten Gärprodukten (wie z.B. Buttersäure), was wiederum zu schlechter Silagequalität und dem Verlust von Nährstoffen führt. Um den Silierprozess sicherer und steuerbarer zu machen, werden Siliermittel zugesetzt. Hierbei unterscheidet man zwei Prinzipien:

  1. Siliermittel auf der Basis von Säuren und Konservierungsmitteln hemmen die mikrobielle Aktivität generell sehr stark, bzw. schaffen so saure Startbedingungen, dass nur säuretolerante Milchsäurebakterien noch eine gewisse Aktivität entwickeln können. Zu nennen sind in diesem Zusammenhang besonders Ameisensäure (hemmt das Wachstum von Clostridien), Propionsäure (hemmt das Wachstum von Hefen und Schimmelpilzen) und Benzoesäure (Konservierungsmittel).
  2. Siliermittel auf der Basis von Milchsäurebakterien (MSB) fördern und verstärken den natürlichen und erwünschten Gärprozess während der Silierung und machen ihn steuerbar und damit sicherer.

Worin liegt der Vorteil mikrobieller Siliermittel?
Auf Milchsäurebakterien basierende Siliermittel fördern die Bildung von Milch- und Essigsäure und CO2, welche eine sehr positive Wirkung auf die Haltbarkeit der Silage, die Wiederstandsfähigkeit gegen Schimmel und die aerobe Stabilität haben, wohingegen Säure- bzw. Konservierungsmittel-basierte Siliermittel die Bildung dieser Stoffe und damit ihre positive Wirkung reduzieren bzw. hemmen. Des weiteren sind Ameisensäure und Benzoesäure in Silage unerwünschte Substanzen. Die Bildung von Milch- und Essigsäure durch die Milchsäurebakterien führt zu einer verbesserten Verdaulichkeit der silierten Futterstoffe. Der hohe Anteil lebender Milchsäurebakterien in siliertem Futter unterstützt die natürliche Darmflora der Tiere. Eine gesunde Darmflora sichert die optimale Ausnutzung von Nährstoffen und Energie im Futter und die Aufrechterhaltung einer stabilen Immunabwehr.

Von der DLG wurden zahlreiche Siliermittel getestet. Dabei hat sich gezeigt, dass ausschließlich auf Milchsäurebakterien basierende Mittel einen nachweisbar positiven Effekt auf die Milchproduktion bei Kühen hatten.

 

Bokashi

Was ist Futter-Bokashi?
Die bereits bei der Verfütterung von Animal Biosa – Silage genannten Vorteile, nämlich verbesserte Verdaulichkeit, optimale Ausnutzung der Nährstoffe aus dem Futter, Stärkung der natürlichen Darmflora und dadurch Aufrechterhaltung einer stabilen Immunabwehr, können auch über die Fütterung von Bokashi erreicht werden. Bokashi wird hergestellt, indem man eine organische
Substanz mit Animal Biosa fermentiert. Bokashi fördert eine gute und stabile Darmflora. Wichtige Mineralien werden zugänglich und die Mikroorganismen bilden eine ganze Reihe von Vitaminen (u.a. B-Vitamine) und Antioxidantien.

Das organische Material von Futter-Bokashi setzt sich folgendermaßen zusammen:

  • 40-45 % Kohlenhydrate (d.h. z.B. 26-29 kg Weizenkleie, Kartoffelfeinfaserstärke, Maisstärke usw.)
  • 10-15 % Proteine (d.h. z. B. 6,5-10 kg Sojaschrot, Kartoffelproteinkonzentrat usw.)
  • Mineralien (Helios Mineralfutter, Korallenalgenkalk, Tangmel).

Der Feuchtigkeitsgehalt sollte bei ca. 35 % liegen. Zur Beurteilung presst man eine Hand voll zusammen. Dabei sollte sich ein zusammenhängender Klumpen bilden, der bei Berührung leicht zerfällt. Er sollte sich feucht anfühlen, aber nicht tropfen, da bei zu hoher Feuchtigkeit die Gefahr unerwünschter Buttersäurebildung besteht.

Bokashi-Herstellung

  • Das organische Material mischen.
  • Animal Biosa und Melasse in Wasser lösen.
  • Diese Lösung über das organische Material sprühen und sorgfältig mischen.
  • Der optimale Feuchtigkeitsgehalt liegt bei ca. 35 %.
  • Die Mischung in Plastiksäcke packen (anaerob, gerne vakuumverpackt).
  • Der Prozess dauert bei Zimmertemperatur von 20-25°C 1-2 Wochen.
  • Das Bokashi ist fertig, wenn es süß-sauer riecht.
  • Bokashi luftdicht aufbewahren, z.B. in Behältern mit dicht schließendem Deckel.

Zutaten für 100 kg Bokashi:

  • 3 l Animal Biosa
  • 3 l Zuckerrohrmelasse
  • 30 l Wasser gemischt mit
  • 65 kg organischem Material.

 
Animal Biosa ist im 5 l Kanister erhältlich.

Wichtiger Hinweis

Alle Informationen auf dieser Webseite werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie beruhen auf unseren persönlichen Erfahrungen und sind keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen, weder für Mensch noch Tier. Grundsätzlich soll nicht der Eindruck erweckt werden, dass unseren Ausführungen ein Heilversprechen zugrunde liegt. Jeder Benutzer ist ausdrücklich dazu angehalten, alle Empfehlungen und Richtwerte sorgfältig durch einen Spezialisten prüfen zu lassen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Verwendung dieser Angaben entstehen.

Shop direkt 16

Probiosa Online Shop

Hier geht es zum
Probiosa Online Shop


UNSER TIPP:
Animal Biosa

ANIMAL BIOSA bio


Gerne beraten wir Sie zu unseren Produkten auch

via Email: info@probiosa.de

oder Telefon:

+49 (0) 2222 939813


Vita Biosa, Probiotischer Reiniger, Elyx, Entschlackung, Zeolith, Effektive Mikroorganismen, EM, Mikrobiom, Basische Körperpflege, EM für Haustiere, basisch, Pro-Top, Ovimed, EM Teichpflege, Entgiftung, Basenbad, Silage mit EM, Darmflora, Hildegard von Bingen, pH-cosmetics, Darmsanierung, ganzheitliche Pferdepflege, Darmreinigung, Kreislaufwirtschaft, Bokashi, Jentschura