ganzheitlich gesund

Schwangerschaft und Babypflege

Die Kleinen werden groß geschrieben bei PROBIOSA!

Dies ist meine ganz persönliche Empfehlungsseite für werdende und junge Eltern, die Wert auf eine natürliche Lebensweise legen. Selbst Mutter zweier Kinder, durfte ich viele wertvolle Erfahrungen sammeln und bin mit der Devise „so natürlich und einfach wie möglich“ immer gut gefahren.

Im festen Glauben an die Kraft der Natur fängt dies für mich bereits bei der Geburt an. Im Krankenhaus werden Gebärende oft bedrängt, dies und jenes Mittel zu akzeptieren. Die Kanüle steckt ja schon, da ist dann schnell mal ein Schmerzmittelchen, ein Wehenbeschleuniger oder Weichmacher für den Muttermund gespritzt… Doch das Baby hängt ja noch an Mama´s Blutkreislauf und bekommt von all der Chemie wahrscheinlich seinen Teil ab. Eine Geburt dauert oft viele Stunden, da ist genug zeit für den Blutaustausch… Wer weiss, welche Allergien, Hautprobleme etc. sich später aus dieser frühen Vergiftung ergeben können? Das sollte man sich vor der Geburt schon gut überlegen, denn im Wehenschmerz ist man nicht unbedingt entscheidungsfähig. Da ist es hilfreich, wenn der Vater mit im Boot sitzt, Bescheid weiss und sich einsetzt.
Manchmal lässt sich jedoch ein Kaiserschnitt nicht vermeiden oder das Baby wird zu früh geboren. Dann können natürliche Mittel oftmals eine große Hilfe sein.

 

Streicheleinheiten für die sanfte Babyhaut… und -seele!

Windelbereich

Rein pflanzliche Öle oder Produkte, die auf solchen basieren, kann ich für die Windelpflege wärmstens empfehlen. Wir konnten damit das Wundsein fast gänzlich vermeiden. Am besten vorher den Babypopo einfach nur mit Wasser abwaschen. Auf Puder, abdeckende Cremes und herkömmliche Wipes haben wir von Anfang an verzichtet, denn sie enthalten häufig Alkohol, der die Haut austrocknen kann, sowie Duftstoffe etc., die bei  empfindlicher Haut zu Reizungen führen. Zum reinigen einfach Öl auf ein Papiertuch oder einen Wattebausch. Danach zur Pflege und Vorbeugung das Öl aufsprühen. Das geht super mit einem Ölsprüher (wie man ihn für Salate benutzt), den man mit gutem Olivenöl, Kokosöl oder Mandelöl füllt, versetzt mit ein paar Tropfen ätherischem Öl Limette und Kamille. Damit kann man auch den ganzen Körper pflegen. Meine Tochter fand das Sprühen immer sehr lustig.

strampler

Baden

Auch hier gilt: Weniger ist mehr. Ob Badezusätze beim Babybad wirklich nötig sind und der Haut gut tun, muss sich jeder selbst überlegen. Ich habe meine Tochter ab der zweiten Woche des öfteren mit in die große Badewanne genommen. Sie hat das Schweben im Wasser von Anfang an geliebt und sich mittlerweile in einen echten Fisch verwandelt. So kann man die Kleinen auf entspannende Weise gut baden und dabei einen schönen Moment verbringen.
Ab dem 2. Monat habe ich dem Badewasser gelegentlich auch basisches Badesalz zugefügt, was ihrer Haut gut bekommen ist. Es hat den gleichen pH-Wert wie das Fruchtwasser, nämlich 8,0 – 8,5 und unterstützt die Selbstfettung der Haut. Dabei ist es dann auch nicht schlimm, wenn mal ein Schlückchen Badewasser getrunken wird.
Falls ihr am Anfang mal überschüssige Muttermilch habt, ist das auch ein toller Badezusatz für die kleine Wanne!

Wäsche

Waschmittel- und Weichspülerrückstände in der Babykleidung können leicht zu Allergien und Hautreizungen führen. Sie können sogar von der Haut aufgenommen werden und bis ins Blut gelangen. Deshalb empfehle ich ein biologisches Waschmittel wie z.B. Sodasan Color. Außerdem gebe ich noch einen kräftigen Schuss aktiviertes EM (regenerative Mikroorganismen) mit in die Maschine. Dadurch wird die Wasserqualität und das Waschresultat verbessert. Ich wasche mittlerweile alle unsere Wäsche bei nicht mehr als 40°C damit und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Das biologische Wollwaschmittel PEPEDE ist ein eiweissbasiertes Spezialwaschmittel, ideal für Babybekleidung aus reiner Schurwolle und Seide. Bei Wollsachen darauf achten, dass sie beim Waschen und Ausspülen keinen Temperaturschock bekommen, immer gleichbleibend handwarmes Wasser benutzen. Dann bleiben sie schön weich und elastisch. PEPEDE ist außerdem hervorragend geeignet für Daunen und Leder. Daunenkissen z.B. wasche ich damit in der Waschmaschine. Danach am besten in den Wäschetrockner, falls vorhanden. Dann werden sie wieder schön bauschig.

Gesundheitspflege

Baby´s Gesundheit fängt natürlich schon im Bauch an und ist direkt von der Gesundheit der Mutter abhängig. Wer also die Gelegenheit hat, vor der Schwangerschaft seinen Körper von Stress und Umwelteinflüssen zu sanieren, schafft eine Basis für ein gesundes Wachstum. Die unterstützende Wirkung von probiotischen Mikroorganismen für die Darmflora kann dabei sehr hilfreich sein. Während der Schwangerschaft würde ich eine Darmsanierung jedoch nicht empfehlen, da es zu Entschlackungsreaktionen des Körpers kommen kann.

Wichtiger Hinweis

Alle Informationen auf dieser Webseite werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie beruhen auf unseren persönlichen Erfahrungen und sind keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen, weder für Mensch noch Tier. Grundsätzlich soll nicht der Eindruck erweckt werden, dass unseren Ausführungen ein Heilversprechen zugrunde liegt. Jeder Benutzer ist ausdrücklich dazu angehalten, alle Empfehlungen und Richtwerte sorgfältig durch einen Spezialisten prüfen zu lassen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Verwendung dieser Angaben entstehen.

Shop direkt 65

Probiosa Online Shop

Hier geht es zum
Probiosa Online Shop


UNSER TIPP:
Stillwolle

STILLWOLLE


Gerne beraten wir Sie zu unseren Produkten auch

via Email: info@probiosa.de

oder Telefon:

+49 (0) 2222 939813


Vita Biosa, Probiotischer Reiniger, Elyx, Entschlackung, Zeolith, Effektive Mikroorganismen, EM, Mikrobiom, Basische Körperpflege, EM für Haustiere, basisch, Pro-Top, Ovimed, EM Teichpflege, Entgiftung, Basenbad, Silage mit EM, Darmflora, Hildegard von Bingen, pH-cosmetics, Darmsanierung, ganzheitliche Pferdepflege, Darmreinigung, Kreislaufwirtschaft, Bokashi, Jentschura